Der Wolfgangsee – das Juwel im Salzkammergut

Künstler, Literaten und der europäische Hochadel haben den Begriff der Sommerfrische geprägt und salonfähig gemacht. Dass sich Urlaub am Wolfgangsee lohnt, wusste bereits Kaiser Franz Josef, der regelmäßig zur Sommerfrische nach Bad Ischl reiste.
Fotos: © Patricia Thurner

Mit seiner beeindruckenden Größe von 13.000 m² zählt der Wolfgangsee zu den beliebtesten Naherholungsgebieten im Salzkammergut. Durch den Schwemmkegel des Zinkenbaches wird er in zwei Seebecken geteilt. Der Wolfgangsee im Salzkammergut galt schon vor über hundert Jahren als Sehnsuchtsort.
Künstler, Literaten und der europäische Hochadel haben den Begriff der Sommerfrische geprägt und salonfähig gemacht. Dass sich Urlaub am Wolfgangsee lohnt, wusste bereits Kaiser Franz Josef, der regelmäßig zur Sommerfrische nach Bad Ischl reiste. Das nach ihm benannte Schiff – “Kaiser Franz Josef“ – ist nach wie vor ein beliebtes Ausflugsziel. Gerade die Sommerfrischler aus Wien waren es, die bereits zu Kaisers Zeiten und später St. Gilgen als Urlaubsort entdeckt haben. Eine Urlaubsliebe, die bis heute anhält: Zahlreiche Wiener sind Mitglieder im Yachtclub. Heute genießen im Sommer Wassersportler, Familien und Naturliebhaber an einem der klarsten Seen Europas ein unvergleichliches Urlaubsparadies. Die Mozartdenkmäler, der Schafberg und das Zwölferhorn mit ihren Nostalgiebahnen und die Wolfgangsee-Schifffahrt sind weiterhin die großen Magnete im Tourismus.

Hier am Wolfgangsee fühlt sich jeder wohl, wer echte Gastfreundschaft schätzt und gutes Essen liebt, oder wer sich im Urlaub nicht zwischen Berg oder See entscheiden möchte, sondern einfach alles haben möchte. Die ausgezeichnete Wasserqualität lädt nicht nur zum Baden ein. Entdeckungstouren zur geheimnisvollen Unterwasserlandschaft  “Franzosenschanze“ sind bei Tauchern sehr gefragt. Aber auch Wanderer komme auf ihre Kosten. Wer will, kann den Wolfgangsee umrunden. Der 27 Kilometer lange Weg führt durch die drei Gemeinden der Ferienregion Wolfgangsee, inklusive Einblick in die Natur- und Kulturgeschichte dieser einzigartigen Region. In der ständig sich ändernden Umgebung gibt es immer wieder Fixpunkte zum Verweilen. Bei jeder der 16 Raststellen erwarten den Wanderer Einblicke in die Geschichte der Region – Vergangenes und Aktuelles. Die Schautafeln stehen auf tonnenschweren Natursteinblöcken, die vorwiegend aus dem Schreinbach stammen.

Fotos: © Patricia Thurner

Weil Liebe durch den Magen geht, sollte man sich regionale Spezialitäten nicht entgehen lassen, frischer Fisch oder Salzburger Nockerln stehen in den kulinarisch vielfältigen Restaurants und Hotels am Wolfgangssee auf jeder Speisekarte. Auch kulturell bietet die Ferienregion Wolfgangsee so einiges, wie wäre es mit lauen Sommernächten in St. Wolfgang mit einem kurzen Abstecher auf das Seefest in Strobl? Beliebte Ausflugsziele für Kinder sind die Abarena am Wolfgangsee, die Sommerrodelbahn in Gschwendt bei Strobl, das Dorf der Tiere, oder der Wildpark Kleefeld. Der Wolfgangsee hat sich seinen Charme und seine Magie bewahrt. An seinen Ufern herrscht gelassenes Treiben, Schiffe kreuzen über den See und auf den Almen werden feinste Schmankerl serviert. Die Vielfalt an Möglichkeiten, sportlichen Aktivitäten und kulturellen Veranstaltungen ist riesengroß. Und im Winter verwandeln Pisten und Langlaufloipen die Region in ein unaufgeregtes Wintersporteldorado.

Beim Wolfgangsee-Advent verzaubern Sie in der Weihnachtszeit drei malerische Ortschaften und der eindrucksvolle See. Die Ortschaften St. Wolfgang, St. Gilgen und Strobl liegen in der herrlichen Landschaft um den Wolfgangsee. Alle drei begeistern mit einem besonderen Charme, den Sie so sonst nicht erleben können. In St. Wolfgang besticht die heimelige Atmosphäre mit Kerzen- und Fackelschein. St. Gilgen präsentiert sich als barocke Adventinszenierung mit künstlerisch gestalteten Marktständen. Der idyllische Ort Strobl verwandelt sich in der Weihnachtszeit zu einem malerischen Krippendorf. Die Friedenslicht-Laterne mitten am See leuchtet weit in die Nacht hinein als erstes Zeichen vom aufregenden und besinnlichen Adventtreiben. Bei einer Erlebnis-Bootsfahrt können Sie alle drei Adventmärkte am Wolfgangsee besuchen und die beleuchteten Artefakte am See bestaunen. Das Echo der Bläser hallt dabei eindrucksvoll von der Bergkulisse zurück über die ganze Seelandschaft.

Das einzigartige Licht und Farbenspiel des klaren Wassers eingebettet in ein unbeschreibliches Bergpanorama, eine Atmosphäre der Ruhe, die Luft so frisch und rein, dass man sie fast greifen möchte, so stellt man sich das Paradies vor. Geborgen fühlen, nicht mehr weg wollen, für immer bleiben – oder zumindest Unvergängliches mit nach Hause nehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.