E-Bikes – Infos, Hintergründe und Kauftipps

Die Popularität von E-Bikes nahm in den letzten Jahren extrem zu, denn unabhängig vom Alter sprechen die motorisierten Fahrräder eine große Bandbreite an Personen an. Neben einer umweltschonenden Motorkraft bietet das Fahrrad zudem Spaß und ist eine kräftesparende Fortbewegung, die zudem die Gesundheit unterstützt. Der Zweirad-Industrie-Verband zeigt, wie stark bereits E-Bikes und Pedelecs den Anteil […]

Die Popularität von E-Bikes nahm in den letzten Jahren extrem zu, denn unabhängig vom Alter sprechen die motorisierten Fahrräder eine große Bandbreite an Personen an. Neben einer umweltschonenden Motorkraft bietet das Fahrrad zudem Spaß und ist eine kräftesparende Fortbewegung, die zudem die Gesundheit unterstützt.
Der Zweirad-Industrie-Verband zeigt, wie stark bereits E-Bikes und Pedelecs den Anteil im Fahrradbereich einnehmen: Mittelfristig wird hierbei der Anteil am Gesamtmarkt zwischen 10 und 15 % geschätzt.
Während der normale Radler oftmals mit dem gewöhnlichen Fahrrad gut zurecht kommt, werden die Anforderungen an  E-Bikes in der Regel wesentlich höher gestellt:
Neben einem häufigeren Einsatz und der Nutzung für längere Strecken, werden
E-Bikes zudem mit höherer Durchschnitts­geschwindigkeit und mehr Gesamt­gewicht genutzt. Vor dem Kauf des  E-Bikes sollte somit genau überlegt werden, wo das Fahrrad Einsatz findet, da je nach Einsatzgebiet gewisse Faktoren  bezüglich Akku-Kapazität, Rahmenform und Motorposition bedacht werden müssen.


Unterschieden wird bei den E-Bikes  zwischen dem klassischen Pedelec und einem schnelleren Pedelec, welches jedoch ein Mofakennzeichen, einen dementsprechenden Führerschein sowie  einen Rückspiegel voraussetzt.
Vor dem Kauf eines E-Bikes sollte neben einer ausführlichen Beratung in einem Fachgeschäft unbedingt eine Probefahrt erfolgen, um für die jeweiligen Bedürfnisse das passende E-Bike zu finden und die unterschiedlichen Pedelec-Systeme kennen zu lernen. Die Preisspanne der Fahrräder reicht dabei von wenigen hundert bis hin zu 60.0000 Euro – um jedoch Fahrspaß und Sicherheit gerecht zu werden, ist eine Preisklasse ab ca. 1700 bis 3500 zu empfehlen.
Ein E-Bike im Internet zu bestellen, kann auf den ersten Blick oftmals günstiger sein, als der Erwerb im Fachhandel. Dennoch fehlt hier die Möglichkeit einer Probefahrt und auch bei anfallenden
Serviceleistungen und Reparaturen muss dafür zuerst ein kundiger Händler gesucht werden.
Das Gewicht eines E-Bikes beläuft sich in etwa auf 20 bis 30 Kilogramm. Neben  einer durchschnittlichen Reichweite von 40 Kilometern im flachen Terrain kann mit einem E-Bike eine unterstützte Geschwindigkeit von 25 km/h erreicht werden. Die Lebensdauer eines Akkus ist jedoch begrenzt, circa 5 Jahre oder umgerechnet 500 bis 700 Ladezyklen leistet ein solcher Akku seinen Dienst, bis er schließlich durch einen Ersatzakku für circa 500 bis 800 Euro ersetzt werden muss.
Ein E-Bike garantiert neben einem hohen Wiederverkaufswert somit jede Menge Fahrspaß und ist zudem eine nachhaltige Alternative zu kürzeren Autofahrten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.